Hauptinhalt

Personal und Material zur Unterstützung

Zur Vorbereitung und Begleitung der Umsetzung des Prozesses der Beruflichen Orientierung stehen den Schulen sowohl fachkundiges Personal als auch eine Reihe konzeptioneller Materialien zur Verfügung.

Jeder weiterführenden Schule ist eine Berufsberaterin / ein Berufsberater der Agentur für Arbeit zugeordnet, der die Schülerinnen und Schüler ab der Klassenstufe 9 individuell berät. An vielen sächsischen Oberschulen sind Praxisberaterinnen und Praxisberater tätig, die sich in erster Linie um die Potenzialanalyse und Berufsfelderkundung in den Klassenstufen 7 und 8 kümmern.

Darüber hinaus erhalten benachteiligte Kinder und Jugendliche Unterstützung durch die Berufseinstiegsbegleitung und Integrationsfachdienste. Schulartübergreifend ist an den Standorten des Landesamtes für Schule und Bildung je eine Beraterin / ein Berater Schule-Wirtschaft für unterstützende und koordinierende Aufgaben zuständig.

Die Grundlage für die Entwicklung und Überarbeitung schuleigener BO-Konzepte bilden die schulartspezifischen Kernziele der Beruflichen Orientierung. Darauf aufbauend wurde mit den Bausteinen zur Beruflichen Orientierung für jede weiterführende Schulart ein abgestuftes Konzept zur Berufs- und Studienorientierung für die einzelnen Klassenstufen entwickelt.

Für die Umsetzung der BO an der Schule stehen weitere Materialien wie die

  • Portfolios »Berufswahlpass« bzw. »Mein Ordner Leben und Arbeit«,
  • das Handbuch »Berufliche Orientierung wirksam begleiten, Unterrichtseinheiten für die sächsischen Gymnasien« oder
  • VR-Brillen mit verschiedenen Berufsbildern

zur Verfügung.

Personal zur Unterstützung

Praxisberater mit Schülern

Material zur Unterstützung

Material zur Berufsorientierung
zurück zum Seitenanfang